BaWü: Alternativer Einstiegstermin für Ausbildungen im Februar

Angesichts eines Rückgangs an Ausbildungsangeboten für junge Menschen während der Corona-Pandemie will Baden-Württemberg Bewerbern und Betrieben auch einen alternativen Einstiegstermin zum regulären Start ermöglichen. Hierfür sei der kommende Februar avisiert, kündigte Wirtschafts- und
Arbeitsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut an. Ausbildungen starten normalerweise im September. Die
Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen sank mit Stand Ende September im Vorjahresvergleich um 6,2 Prozent auf 77 687, die Zahl der Bewerber um 6,3 Prozent auf 59 782. (dpa/cj)