Bensheim: Anklage gegen ehemalige Diakonie-Mitarbeiterinnen

Vor dem Amtsgericht Bensheim müssen sich zwei ehemalige Mitarbeiterinnen einer Diakoniestation wegen Betrugs verantworten. Die 66 und 61 Jahre alten Frauen sollen über 1,3 Millionen Euro veruntreut haben. Laut Anklage berechneten sie Leistungen an der Buchhaltung vorbei und hoben unberechtigt Geld vom Konto eines Pflegedienstes ab. Die Taten sind laut Amtsgericht teilweise verjährt, so dass nur noch eine Schadenssumme von knapp 700 000 Euro verhandelt wird. feh