Bensheim: Britischer Autofahrer auf Konfrontationskurs

Ein Autofahrer aus Großbritannien war gestern Nachmittag in Bensheim so gar nicht „auf die feine englische Art“ unterwegs. Am Berliner Ring rammte der 48-Jährige laut Polizei einen Radfahrer von seinem Gefährt. Der 55-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen. Der Brite entfernte sich mit seinem Wagen von der Unfallstelle, geriet mehrfach in den Gegenverkehr und prallte schließlich einen Kilometer entfernt von der Unfallstelle mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, dessen Fahrer leicht verletzt wurde. Der unverletzte Unfallverursacher flüchtete zu Fuß, wurde aber kurz darauf festgenommen. Schon zuvor soll der Mann auf der A5 bei Zwingenberg eine Getränkeflasche auf ein fahrendes Auto geworfen haben. Den Schaden schätzt die Polizei auf mindestens 50.000 Euro. Man könnte meinen, der Engländer hätte zuvor einen über den Durst getrunken, das war laut Polizei aber nicht der Fall. Ein Test ergab einen Wert von 0,0 Promille. (mj)