Bensheim: Schüler loben „Besten Lehrer“

Der Deutsche Lehrerpreis geht gleich zweimal nach Hessen: Gymnasiallehrer Florian König aus Bensheim erhält einen Preis in der Kategorie „Schüler zeichnen Lehrer aus“, weil er nach Meinung seiner Schüler „genau die richtige Mischung aus Balance und Kumpeltyp“ gefunden hat. In der Kategorie „Lehrer: Unterricht innovativ“ erhält ein Pädagogenteam um Carina Merth von der Schule im Emsbachtal in Brechen (Kreis Limburg-Weilburg) einen Preis. Sie werden für ihr fächerübergreifendes Berufsorientierungskonzept „Persönlichkeitsbildung und Rhetorik“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand in Berlin statt. Florian König wurde von seinen Schülern für den Preis vorgeschlagen. „Er hat ein außergewöhnliches Gespür für uns Schüler entwickelt und weiß genau, wann er den Unterricht auflockern muss“, loben sie ihren Biologie- und Geografielehrer. Königs Erklärungen seien sehr gut verständlich und mit Zusatzmaterial auf dem neuesten Forschungsstand wecke er ihr Interesse. Anklang findet auch die AG Schulsanitäter, die König seit kurzem leitet. Auch eine Pädagogin vom Nordpfalzgymnasium im pfälzischen Kirchheimbolanden wurde als „Beste Lehrerin“ ausgezeichnet. An dem Wettbewerb beteiligten sich insgesamt rund 4500 Schüler und Lehrer. Er wird seit 2009 jährlich von der Vodafone-Stiftung und dem Deutschen Philologenverband veranstaltet. (dpa)