Bensheim: Schweizer Ju-Air fliegt nach Absturz wieder – Landung in Bensheim

Knapp zwei Wochen nach dem Absturz eines Oldtimerflugzeugs in der Schweiz mit 20 Toten nimmt die betroffene Fluggesellschaft Ju-Air den Flugbetrieb wieder auf. Der erste Flug soll ins südhessische Bensheim gehen. Eine der beiden verbliebenen Maschinen vom Typ Junkers Ju-52 soll heute Nachmittag vom Flughafen Dübendorf bei Zürich abheben, wie die Airline mitteilte. Die Landung in Bensheim ist dann rund eineinhalb Stunden später geplant. Dübendorf ist der Standort der Ju-Air, die mit den fast 80 Jahre alten Maschinen touristische Rundflüge anbietet. Einer der ursprünglich drei Oldtimer der Fluggesellschaft, „Tante Ju“ genannt, war am 4. August aus bislang ungeklärter Ursache in den Alpen
abgestürzt.(dpa/mf)