Bensheim: Zwei Jahre nach der Tat – Polizei sucht mit Phantombild nach Vergewaltiger

Zwei Jahre nach einer Vergewaltigung in Bensheim such die Polizei mit einem Phantombild nach dem Verdächtigen. Die Fahnder begründen die späte Veröffentlichung damit, dass bislang sämtliche Ermittlungen nicht zur Klärung der Straftat geführt hätten. Opfer des sexuellen Übergriffs war den Angaben zufolge eine damals 24-jährige Frau. Sie habe sich am frühen Abend des 1. Mai 2019 nach einer Weinlagenwanderung von ihren Bekannten getrennt und sei anschließend im Feldbereich Eselsbrücke, Richtung Erlache, auf den unbekannten Täter getroffen. Der habe sie zunächst mit den Fahrrad verfolgt und sich dann an ihr vergangen. Der etwa 40 bis 50 Jahre alte Mann ist den Angaben zufolge 1,75 bis 1,90 Meter groß und hat eine normale Statur. Er hat dunklen Teint, weiße Haare und dunkle Augen. Der Unbekannte trug eine weiß-beige Kappe mit Schirm. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Heppenheim (Kommissariat 10) unter der Rufnummer 06252/7060 entgegen. (mho)