Biblis: Güterzug verliert brennbaren Stoff – Gasalarm im Bahnhof in Biblis

Aus dem Waggon eines Güterzuges im Bahnhof in Biblis im Kreis Bergstraße ist ein brennbarer flüssiger Stoff ausgetreten. Der Bahnhof sei daraufhin am Sonntagabend komplett gesperrt worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Der Lokführer des Zuges hatte einen unangenehmen Geruch an seinem Zug bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Einsatzkräfte der Werksfeuerwehr der BASF seien hinzugerufen worden, sagte der Sprecher. Diese stellten bei einem Güterwagen einen stärkeren Gasgeruch fest. Der Waggon sei daraufhin vom Zug abgetrennt und von der Feuerwehr abgedichtet worden. Die Polizei gehe derzeit nicht davon aus, dass das Leck durch Fremdeinwirkung entstanden sei, sagte der Sprecher. Am Montagmorgen war die Sperrung des Bahnhofs nach Polizeiangaben wieder aufgehoben. Der Güterzug habe in der Nacht ohne den betroffenen Waggon weiterfahren können. Insgesamt mussten elf Züge umgeleitet werden. Bei 24 Zügen habe es Verspätungen gegeben. Zuvor hatte hessenschau.de berichtet. (lhe/mj) Bild: Symbol