Biblis: Landesregierung einigt sich

Die neue schwarz-grüne Koalition in Hessen ist sich über die Zwischenlagerung von Atommüll im südhessischen Biblis einig. Das sagte die grüne Umweltministerin Priska Hinz in der heutigen Landtagsdebatte. Bei der Zwischenlagerung gehe es lediglich um fünf Prozent zusätzlichen Abfalls in Biblis. Die CDU sperrte sich bislang gegen die Aufnahme weiterer Castoren. Deutschland muss ab 2015 Atommüll nach der Wiederaufbereitung im Ausland zurücknehmen. Es wird nach Platz gesucht, da in Gorleben keine Castor-Behälter mehr gelagert werden dürfen. ^mho