Biblis: Mit Castor-Transport ist noch in diesem Jahr zu rechnen

Der ursprünglich im Frühjahr geplante und wegen der Corona-Krise verschobene Castortransport ins Zwischenlager Biblis soll bis Ende des Jahres erfolgen. Das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung habe am Freitag die entsprechend geänderte Transportgenehmigung erteilt, teilte die beauftragte Gesellschaft für Nuklear-Service (GNS) am Freitag in Essen mit. Ursprünglich war der Transport von sechs Behältern mit radioaktiven Abfällen ab dem 1. März dieses Jahres vorgesehen gewesen. Wegen der Pandemie seien nun umfassende Vorsorgekonzepte und Hygieneregeln für alle Phasen des Weges von der Wiederaufbereitungsanlage im britischen Sellafield über einen englischen und einen deutschen Seehafen bis nach Biblis erarbeitet worden, teilte die GNS weiter mit. Ein genaues
Datum für den Transportstart nannte die Gesellschaft zunächst nicht. (mho/dpa)