Biblis: Rückbau des Kernkraftwerks dauert noch Jahre

Während der Rückbau des früheren Atomkraftwerks Mühlheim-Kärlich mit dem Einsturz des Kühlturms am Freitag deutlich Konturen angenommen hat, werden beim Meiler im südhessischen Biblis noch Jahre ins Land ziehen. „Die Gebäude stehen noch, der innere Rückbau hat begonnen“, sagte eine Sprecherin des hessischen Umweltministeriums. Man habe die Infrastruktur für einen Abriss geschaffen. Bevor jedoch mit dem Rückbau der Gebäude begonnen werden könne, werde es noch Jahre dauern. Anfang Juni waren aus dem stillgelegten Kernkraftwerk Biblis im Kreis Bergstraße die letzten Brennstäbe abtransportiert worden. Block A in Biblis war 1974, Block B zwei Jahre später in Betrieb gegangen.

Seit 2015 waren nach Angaben des Betreibers RWE die Brennelemente in 51 Spezialbehältern in Zwischenlager gebracht worden. Der Abbau des nach der Atomkatastrophe 2011 stillgelegten AKW mit seinen beiden Blöcken soll bis zu 15 Jahre dauern. Bis Ende 2022 werden alle Atomkraftwerke in Deutschland abgeschaltet. Sieben Reaktoren zur Stromerzeugung sind noch in Betrieb. Bis Ende dieses Jahres scheidet Philippsburg 2 aus. (mho/dpa)