Birkenau: Flüchtling durch Messerstich schwer verletzt

Ein 22 Jahre alter Mann ist am Dienstagabend ach einer Messerattacke verletzt in seiner Unterkunft für Flüchtlinge im Birkenauer Ortsteil Reisen zurückgekehrt. Das teilt die Polizei mit. Die Stichverletzungen im Unterleib sollen nach ersten Ermittlungen von einem 18 Jahre alten Bewohner der gleichen Unterkunft gegen 21 Uhr im Bereich des Bahnhofs in Reisen beigebracht worden sein. In einem Krankenhaus wird der 22-Jährige derzeit medizinisch versorgt. Nach bisherigen Erkenntnissen besteht keine Lebensgefahr. Nach dem heranwachsenden Messerangreifer fahndet jetzt die Polizei wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Hintergrund der Tat sollen anhaltende Streitigkeiten sein. Die weiteren Ermittlungen werden vom Kommissariat 10 in Heppenheim übernommen. Zeugen der Straftat wenden sich bitte unter der 06252 / 7060 an die Beamten.(pol)