Birkenau: Verfolgungsjagd im Odenwald

Ein alkoholisierter Autofahrer hat sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und dabei rund 35 000 Euro
Schaden angerichtet. Eine Streife hatte den 33-Jährigen, der darüber hinaus keinen Führerschein hatte, am Donnerstagabend in Birkenau (Kreis Bergstraße) zu einer Kontrolle anhalten wollen, wie die Beamten am Freitagmorgen mitteilten. Der Fahrer beschleunigte daraufhin jedoch. Kurz darauf stieß sein Wagen mit einem anderen fahrenden Auto zusammen, das in Brand geriet. Der Fahrer zog sich eine Platzwunde zu.
Der 33-Jährige flüchtete vom Unfallort zu Fuß. In seinem Fahrzeug hinterließ er Dokumente, die Hinweise auf seine Identität lieferten. Rund zwei Stunden später wurde er in einer Wohnung im Weschnitztal im Odenwald festgenommen.(dpa/lhe)