Bobenheim-Roxheim: Frosta schafft Arbeitsplätze in der Pfalz

Der Tiefkühlkost-Hersteller Frosta erhöhte die Zahl der Beschäftigten am pfälzischen Standort Bobenheim-Roxheim bei Frankenthal. Wie bei der Bilanz-Pressekonferenz des Unternehmens mit Sitz in Bremerhaven bekannt wurde, stieg die Zahl der Mitarbeiter um 18 auf 162. Die Produktion tiefgekühlter Kräuter sei in Bobenheim-Roxheim um 85 Prozent nach oben geschnellt. Wie die Tageszeitung Die Rheinpfalz berichtet, habe Frosta Probleme wegen zu hoher Chemikalienwerte im Blattspinat in den Griff bekommen. Es werde keine Rohware unter anderem aus Holland mehr zugekauft. Vielmehr seien mit vorderpfälzischen Landwirten größere Liefermengen vereinbart worden. (mho)