Bobenheim-Roxheim: Rettungsdienst versorgt völlig betrunkene 14-Jährige

Da hatte es die Polizei mit zwei (noch nicht ganz) ausgewachsenen Früchtchen zu tun! Die Mädchen hatten sich nach Polizeiangaben einen gehörigen Rausch angetrunken und waren nicht mehr Herr ihrer selbst. Wie es im Polizeibericht heisst, mussten die beiden Mädchen aus  Frankenthal am Samstag gegen  19:50 Uhr aufgrund übermäßigen Alkoholkonsums am Bahnhof in Bobenheim-Roxheim durch den Rettungsdienst versorgt werden. Ein Atemalkoholtest ergab bei einem Mädchen einen Wert von 1,12 Promille, die zweite war aufgrund ihrer körperlichen Verfassung laut Polizei nicht mehr in der Lage, den Test durchzuführen. Während sie versorgt wurden, beleidigte eine der beiden jungen Damen die eingesetzten Polizeibeamten fortlaufend und versuchte, gezielt gegen den Kopf der eingesetzten Beamtin zu schlagen. Der 14-Jährigen wurden daraufhin Handschellen angelegt und beide Mädchen durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Die verständigten Erziehungsberechtigten seien nicht sehr erfreut über den Zustand ihrer Schützlinge gewesen, heisst es. Die 14-Jährige muss sich nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten. Die eingesetzten Beamten wurden durch den Angriff nicht verletzt, (mho)