Bockenheim/Weinstraße: Zug rammt LKW – 150 000 Euro Schaden

Beim Zusammenstoß einer Regionalbahn mit einem LKW auf einem Bahnübergang in Bockenheim an der Weinstraße entstand ein Schaden von 150 000 Euro. Nach Polizeiangaben zog sich ein Zug-Passagier leichte Verletzungen zu. Die Bahnstrecke war mehrere Stunden blockiert. Der Unfall ereignete sich gegen 9.15 Uhr. Der Bahnübergang war nach Polizeiangaben frei befahrbar, weder Rotlicht noch Schranken hätten das Überqueren verhindert. Der Lastwagen blieb jedoch mit dem tiefliegenden Aufbau seines Anhängers an den Gleisen hängen und habe nicht mehr vom Schienenbereich wegfahren können. Der Mann am Steuer und sein Beifahrer hätten das Fahrzeug rechtzeitig verlassen können. Wie es weiter heisst, konnte die mit zehn Passagieren besetzte Regionalbahn trotz Schnellbremsung den Zusammenstoß mit dem Hindernis nicht verhindern. Ein Fahrgast habe über Schmerzen am Knie geklagt und musste ärztlich versorgt werden. Die Bahnstrecke wurde am frühen Nachmittag wieder freigegeben. (mho)