Böhl-Iggelheim/Hockenheim: 5.000 Euro Belohnung im Fall Gummer ausgesetzt

© Stadt Hockenheim

Im Fall der gefährlichen Körperverletzungen gegen Hockenheims Oberbürgermeister Dieter Gummer hat die Staatsanwaltschaft Frankenthal für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen, eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt. Die Polizei sucht weiter nach Zeugen der Attacke vom 15. Juli. Wie berichtet, war Dieter Gummer um 20.30 Uhr im Hof seines Anwesens in Böhl-Iggelheim von einem Unbekannten geschlagen und dabei schwer verletzt worden.