Böhl-Iggelheim: Pferd wirft Reiterin ab und muss nach Sturz eingeschläfert werden

Wie die Polizei berichtet wurde eine 24-jährige Reiterin beim Ausritt zwischen Böhl-Iggelheim und Haßloch von ihrem Hengst abgeworfen. Die Reiterin verletzte sich hierbei leicht. Das herrenlose Pferd lief daraufhin nach Iggelheim durch die Langgasse. Vermutlich durch vorbeifahrende Fahrzeuge wurde das Tier derart aufgeschreckt, dass es im Bereich der Eisenbahnstraße über die dortigen Poller, die mit Ketten verbunden sind, sprang. Hierbei muss es sich an den Hinterbeinen derart verletzt haben, dass es auf die Fahrbahn in der Lützelstraße stürzte und dort schwer verletzt liegen blieb. Durch Polizeibeamte und unterstützende Passanten konnte verhindert werden, dass das Pferd aufsteht und flüchten konnte. Das stark blutende Tier musste durch eine herbeigerufene Tierärztin eingeschläfert werden. (mpf /pol)