Bruchsal: Erneut Toter im Gefängnis

Im Bruchsaler Gefängnis ist erneut ein Häftling gestorben. Rund zwei Monate nach dem Hungertod eines Häftlings im Gefängnis Bruchsal ermittelt die Staatsanwaltschaft in einem zweiten Todesfall. Ein 52 Jahre alter Gefangener sei im Flur der Krankenabteilung gestorben, teilte die Staatsanwaltschaft Karlsruhe mit. Er war dort kurz zuvor mit einer stark blutenden Wunde am Hinterkopf am unteren Ende einer Treppe gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft habe eine Obduktion der Leiche veranlasst, hieß es. Anzeichen für Fremdverschulden gebe es derzeit nicht. Im August war ein Häftling in Bruchsal in Einzelhaft gestorben.