Bruchsal: Flugtaxi-Anbieter Volocopter kooperiert mit Lufthansa

Im Flugtaxi in einer Großstadt von A nach B chauffiert werden – dieses Geschäftsmodell verfolgt das Unternehmen Volocopter aus Bruchsal. Für den Aufbau einer neuen Softwareplattform nimmt der Flugtaxi-Entwickler nun IT-Experten der Lufthansa-Tochter Industry Solutions mit ins Boot. Die Unternehmen gaben am Mittwoch eine Kooperation bekannt. Auf der Plattform «VoloIQ» will Volocopter alle wesentlichen Funktionen bündeln, darunter den reinen Betrieb seiner Flugtaxis und das Buchungssystem, aber auch zum Beispiel die Verknüpfung mit Mobilitätsdiensten anderer Anbieter, wie es in der Mitteilung hieß. Laufen soll das Ganze auf der Cloud-Plattform von Microsoft.

Die elektrisch angetriebenen Flugtaxis von Volocopter sollen künftig vor allem in sehr großen Städten Passagiere befördern. Derzeit läuft den Angaben zufolge der Zertifizierungsprozess für den kommerziellen Betrieb. Parallel arbeitet das Unternehmen an einer Frachtdrohne sowie an verschiedenen Projekten für eine Flugtaxi-Infrastruktur. Zu den Investoren gehören unter anderen die Autobauer Daimler und Geely, der Logistik-Riese DB Schenker und der Technologiekonzern Intel. (mho/dpa)