Bruchsal [Aktualisiert] : Häftlinge hungern weiter

Allerdings schwächt sich der Protest ab. Das teilte eine Sprecherin des Justizministeriums mit. Aktuell verweigern noch noch drei Männer die Nahrung. Zwischenzeitlich waren es bis zu 15 Insassen. Begonnen hatte die Aktion vor genau einer Woche. Sie richtet sich gegen verschiedene Versorgungsbedingungen, wie etwa die Qualität des Essens. Ärzte überprüfen den Gesundheitszustand der Häftlinge regelmäßig. Unterdessen ergaben sich bei den Ermittlungen im Fall eines toten Häftlings aus Burkina Faso keine neuen Ergebnisse. Der Mann war am 9. August in Bruchsal nach langem Hungerstreik tot in seiner Zelle gefunden worden. (aha)