Bruchsal: Situation eskaliert nach riskantem Überholmanöver – Tierabwehrspray zweckentfremdet

Im Verkehr kochen die Emotionen manchmal ganz schön hoch. Tierabwehrspray kommt jedoch nur in den seltensten Fällen zum Einsatz. So aber geschehen gestern auf der B 35 bei Bruchsal. Nach einem riskanten Überholmanöver auf dem rechten Fahrstreifen, betätigte ein 38-jähriger Seat-Fahrer aus Wut die Lichthupe. Der 50-Jährige BMW-Fahrer, der zuvor mit der Brechstange überholt hatte, ließ das nicht auf sich sitzen und bremste den voll besetzten Seat aus. Auf einem Supermarktparkplatz ereignete sich dann der finale Akt. Zunächst beleidigte der 50-Jährige den 38-jährigen Familienvater, dann sprühte er ihm Tierabwehrspray ins Gesicht. Der Getroffene torkelte in einen Einkaufswagen, welcher wiederum den BMW des 5Kontrahenten beschädigte. Der getroffene Mann und seine Ehefrau, die das Spray ebenfalls abbekam, wurden mit Augen- und Hautreizungen durch einen Sanitäter versorgt. Den 50-jährigen BMW-Fahrer erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung, Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung.(mj)