#btw17: Mannheim: Löbel holt Direktmandat

UPDATE:
Niklas Löbel zieht mit dem Direktmandat aus Mannheim in den Bundestag ein. Der 31-Jährige setzte sich mit 29,3% der Stimmen nur knapp gegen seinen SPD-Konkurrenten Stefan Rebmann (27,9%) durch, es war eine Zitterpartie bis zur letzten Auszählung.
Die Zweitstimmen entfallen mit 27,1 Prozent auf die CDU, die SPD erreicht 21,2%, drittstärkste Kraft werden die Grünen mit 13,2%, dicht gefolgt von der AfD mit 12,8 Prozent. Die Wahlbeteiligung in Mannheim lag bei 73 Prozent.

 

 

Nikolas Löbel von der CDU und Stefan Rebmann (SPD) liefern sich in Mannheim ein heißes Rennen um das Direktmandat. Gerade einmal 0,1% trennen den unerfahrenen Löbel (28,7%) und den bundestags-routinierten Rebmann (28,6%) nach 116 von 198 Stimmbezirken. Die Zweitstimmen sind eher schwarz geprägt, die CDU kommt auf 26,5 Prozent, die SPD auf 21,7 und die AfD als drittstärkste Partei auf 14,4. Grüne (12,3%) und FDP (10,8%) hinken etwas hinterher. /nih