#btw17: Neustadt/Speyer fest in Hand der CDU

UPDATE:
Neustadt/Speyer geht klar an die CDU. Mit genau 40 Prozent zieht Johannes Steiniger (CDU) mit dem Direktmandat in den Bundestag ein. 35,2% der Zweitstimmen machen die Christdemokraten zudem zur stärksten Partei im jüngsten Wahlkreis der Bundesrepublik. 21,7 Prozent entfallen auf die SPD, drittstärkste Kraft ist die AfD mit 12,7 Prozent. Die Wahlbeteiligung ist mit 80 Prozent höher als noch 2013 (75%).

 

 

 

Die CDU hat in Neustadt/Speyer nach 160 von 259 Wahlbezirken eindeutig die Nase vorn. Das Direktmandat geht derzeit mit 38,1 Prozent an Johannes Steiniger, er wird aller Voraussicht nach seinen Parteikollegen Norbert Schindler, der seinen Wahlkreis insgesamt sechs Mal gewinnen konnte, 2017 tritt Schindler nicht mehr an.

33,2 Prozent der Zweitstimmen entfallen nach aktuellem Stand auf die CDU, die SPD erringt 22,3 Prozent. Größter Gewinner der Wahl ist die AfD, sie wird mit 13,9 Prozent drittstärkste Kraft. /nih