Buchen: Erzieherin bei Ausflug unter einem Berg Maissilage begraben

Beim Besuch auf einem Bauernhof wurde die Betreuerin einer Kindergartengruppe unter einem Berg Maissilage begraben und schwer verletzt. Nach Polizeiangaben war die Erzieherin mit 15 Kindern und einer Kollegin auf dem Hof bei Buchen im Neckar-Odenwald-Kreis zu Gast. Die 55-Jährige wollte den Maissilagehaufen fotografieren, als ein Teil davon abrutschte und die Frau unter sich begrub. Sie wurde von Ersthelfern und dem Rettungsdienst befreit und per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die Kinder standen weit genug weg, um nicht ebenfalls verschüttet zu werden. Zwei wurden dennoch leicht verletzt. (mho)