Bürstadt: 87-Jähriger bei Verpuffung lebensgefährlich verletzt

Bei einer Verpuffung im südhessischen Bürstadt zog sich der Haus-Bewohner lebensgefährliche Verletzungen zu. Die Feuerwehr barg den bewusstlosen 87-Jährigen aus den Trümmern. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Polizei geht davon aus, dass die Detonation durch eine aufgedrehte Gasflasche verursacht wurde. Das Einfamilienhaus sei erheblich beschädigt worden und derzeit unbewohnbar. Inwieweit die Statik des Hauses in Mitleidenschaft gezogen wurde und wie hoch der entstandene Sachschaden ist, bedarf laut Polizei weiterer Ermittlungen. (mho)