Coronakrise: Starker Anstieg der erkannten Infektionen in Heidelberg – Fallzahlen in Mannheim konstant – Leichter Anstieg im Rhein-Neckar-Kreis

In Baden-Württemberg sind nach Angaben des Sozialministeriums von Montag Abend 5.333 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 1.033 mehr als am Vortag. 27 Menschen sind in Baden-Württemberg nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.

Für Heidelberg werden nun 89 Fälle ausgewiesen. Noch am Sonntag waren lediglich fünf infizierte Menschen verzeichnet worden. In Mannheim liegt die Zahl konstant bei 80. Im Rhein-Neckar-Kreis sind nun 276 Fälle bekannt (Sonntag: 240). Im Neckar-Odenwald-Kreis ist die Zahl leicht von 30 auf 35 Fälle gestiegen. (rk)

Lesen Sie zu diesem Thema bitte auch diese Meldung vom Mittwoch, 25. März 2020: Rhein-Neckar-Kreis – Erste Patienten an Infektion mit dem Coronavirus gestorben