Dannstadt-Schauernheim: Motorradfahrer landet auf Auto-Rückbank

 

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 54jährige Mann einem ordnungsgemäß ausgescherten Kleinwagen auf, flog durch die Heckscheibe ins Fahrzeuginnere und landete unverletzt auf der Rückbank. Der Mann sei auf der Autobahn Neustadt-Ludwigshafen unterwegs gewesen und habe dabei seine Geschwindigkeit unterschätzt. Der Autofahrer habe dann auf Bitten des Bikers einige Hundert Meter
weiter gehalten und den Motorradfahrer herausgelassen. Während der Mann
zu seiner zerstörten Maschine zurückging, fuhr der Kleinwagenfahrer trotz zerstörter Heckscheibe weiter – warum ist unklar. Die Polizei bittet ihn und weitere Zeugen, sich zu melden. Weil der Motorradfahrer keine Blessuren hatte, konnte der Rettungshubschrauber unverrichteter Dinge wieder abheben. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 6000 Euro. (dpa/aha)