Darmstadt: Motorradkontrollen im Odenwald

Mit Tempo 145 und damit mehr als doppelt so schnell wie erlaubt, ist ein Motorradfahrer am Sonntag auf einer Kreisstraße bei Brombachtal im Odenwald gestoppt worden. Insgesamt sind bei schönem Sommerwetter 21 von 382 im hessischen Odenwald kontrollierte Biker zu schnell gefahren, wie die Polizei in Darmstadt am Montag mitteilte. Sechs Fahrern drohten Fahrverbote wegen gravierender Überschreitungen der Tempo-Limits. Bei den Kontrollen zum Saison-Auftakt waren Beamte aus ganz Hessen, Baden-Württemberg,
Rheinland-Pfalz und Bayern im Einsatz. 23 Fahrer hielten sich nicht an die Streckenverbote für Motorräder an Feiertagen und Wochenenden auf der Strecke Beerfelden-Sensbachtal  sowie auf der Krähbergstrecke zwischen Hetzbach und Schöllenbach. Die Auspuffanlage eines Bikers aus Frankfurt wies statt der erlaubten 91 Dezibel 100 auf. Die Maschine musste stehen bleiben. An drei anderen Motorrädern fehlte der sogenannte db-eater, ein Bauteil, welches die Lautstärke reduzieren soll. Auch diese Motorräder mussten stehen bleiben. Zwei Biker konnten bei der Kontrolle keinen gültigen Führerschein zeigen.(dpa)