Darmstadt/Viernheim: Mutter von Michael wegen versuchten Totschlags in U-Haft

Die Mutter des toten Säuglings Michael sitzt wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. Die 31-jährige verbüßt derzeit bereits eine Haftstrafe wegen einer nicht bezahlten Gedstrafe, teilte die Staatsanwaltschaft Darmstadt mit. Die Mutter hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert. Eine Untersuchung der vor rund sieben Monaten in einer Wickeltasche in einem Waldstück bei Viernheim gefundenen Baby-Knochen hatte keine Bruchverletzungen ergeben, außerdem habe das Kind mindestens drei Wochen gelebt. Die Ermittler vermuten, dass die Mutter während der Schwangerschaft Drogen konsumiert hat. Die 31-jährige Mannheimerin war erst vor Kurzem nach einem Hinweis der Mannheimer SoKo Renatus entdeckt und mittels DNA-Test identifiziert worden. Mit der Auswertung ihrer E-Mails und Informationen aus ihrem Umfeld hoffen die Ermittler, den Tod des kleinen Jungen klären zu können. /nih