Dauerregen und Tauwetter: Flusspegel in der Region steigen zunächst langsam

In Baden-Württemberg fällt heute flächendeckend Regenniederschlag, der in höheren Lagen durch Tauwetter begleitet wird. Dadurch werden die Wasserstände zum Teil sehr rasch und stark ansteigen.

Die Hochwasservorhersagezentrale BaWü meldet hierzu: Nach derzeitigem Vorhersagestand betrifft dies zunächst insbesondere kleinere und mittlere Gewässer mit Einzugsgebiet im Schwarzwald, der Hohenlohe und der Schwäbischen Alb.

Die sich in der Nacht von Sonntag, 13.01., auf Montag, 14.01., ausbildenden Hochwasser liegen nach derzeitigen Modellrechnungen in einer Dimension wie sie etwa alle zwei bis fünf Jahre auftritt. Am unteren Neckar (Besigheim – Heidelberg) wird nach aktuellen Vorhersagen gegen Montag Mittag (13.01.) ein etwa 2-jährliches Ereignis erwartet. Am Oberrheinpegel Maxau kann die Schiffahrtsmarke 1 erreicht bzw. überschritten werden.

Aktuelle information finden Sie unter www.rnf.de/pegel