Deidesheim: Beim Abbiegen Schaden von 20 000 Euro angerichtet

Beim Abbiegen in einer engen Straße in Deidesheim verlor ein Autofahrer nach Polizeiangaben komplett den Überblick. Unterm Strich steht ein Gesamtschaden von 20 000 Euro. Der 87-Jährige habe mit seinem Mercedes zunächst bei der Einfahrt vom Buhl’schen Park in die Habergartenstraße eine Hauswand gestreift. Beim Versuch das Auto wieder auf die Straße zu rangieren fuhr der Mann aus dem Landkreis Bad Dürkheim anschließend ein Verkehrsschild um und schob dann einen anderen Mercedes auf einen Citroën. Zuvor war der Senior bereits beim Ausparken an einem Opel hängen geblieben. Zwei Autos waren laut Polizei nicht mehr fahrbereit. (mho)