Deidesheim: Freilaufende Rinder stören Verkehr

Mehrere ausgebüxte Kühe haben im Kreis Bad Dürkheim für Chaos gesorgt. Ein Tier stieß in der Nacht mit einer Regionalbahn zusammen. Dabei wurde nach Polizeiangaben kein Passagier verletzt, die Kuh jedoch starb an ihren schweren Verletzungen. Der Zug wurde leicht beschädigt. Um weitere Unfälle zu verhindern, wurde die B271 für mehrere Stunden voll gesperrt. Beamten suchten mit einem Hubschrauber mit Wärmebildkamera nach den Tieren. Mit Hilfe von Feuerwehrleuten und freiwilligen Helfern konnte die Polizei den größten Teil der Herde einfangen. Ein Rind wurde zunächst aber noch vermisst. Die Suche dauerte bis in den Morgen. Weshalb die Rinder aus der Weide in Deidesheim ausbrechen konnten, war zunächst unklar. /nih/dpa