Dielheim: 18jähriger sorgt für „Mattscheibe“

Ein 18-Jähriger sorgte am Samstag in Dielheim für „Mattscheibe“: Wie die Polizei berichtet, prallte sein Auto beim Rückwärtsfahren gegen zwei Verteilerkästen von Kabel BW  und Telekom. Der junge Mann  stieg aus und schaute sich das Malheur an. Obwohl der Schaden bei rund 5000 Euro lag, setzte er sich wieder in sein Fahrzeug und fuhr davon. Durch die Beschädigungen waren bei etwa 250 Haushalten die Versorgung mit Telefon, Kabelfernsehen und Internet für einige Zeit unterbrochen. Ein Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte, notierte allerdings das Autokennzeichen des Flüchtigen. So konnte dieser schnell an seiner Wohnung ermittelt und an dem Pkw ein Schaden von 500 Euro festgestellt werden. Der Führerschein des Fahrers wird nun mit einer Anzeige der Staatsanwaltschaft zugeleitet. (wg)