Dielheim: Jugendliche randalieren bei „Flashmob“ zum 1.Mai

Über einen Notruf wurde die Polizei am Donnerstag  informiert, dass Jugendliche auf der Kreisstraße von Dielheim nach Rauenberg unterwegs sein und dabei mit Stöcken und Steinen werfen würden. Auf dem Parkplatz beim Sportplatz Dielheim konnten schließlich etwa 250 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 20 Jahren angetroffen werden.
Viele waren bereits erheblich alkoholisiert und führten auf Handkarren weiteren Alkohol und Stereoanlagen mit. Wie die
Ermittlungen ergaben, hatten sich die Teilnehmer über einen Facebookaufruf „1. Mai – Alternative Wanderung“  in Dielheim
getroffen; der Facebook-Eintrag war zwischenzeitlich gelöscht worden.
Gegen 14.15 Uhr waren etwa 350 Teilnehmer auf dem Parkplatz wobei es leider auch zu den „üblichen“ Ordnungsstörungen, Flaschen und Müll, Gegröle und Behinderungen des Autoverkehrs, kam. In mehreren Gruppen zogen die Teilnehmer, begleitet und abgesichert durch die Polizei, schließlich über das Wohngebiet Baiertaler Berg zum Parkplatz beim Friedhof nach Wiesloch-Baiertal. Dabei kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem Jugendlichen und einem 18-Jährigen, bei dem der Jugendliche eine Kopfplatzwunde davontrug. Ein Alkoholtest bei dem 18-jährigen ergab einen Wert von über zwei Promille. Gegen den jungen Mann wird ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Während der „Wanderung“ wurden auch mehrere Wahlplakate abgerissen und beschädigt. Der ab 15.30 Uhr einsetzende heftige Regen führte dazu, dass die „Feierlaune“ und die Zahl der Teilnehmer schnell abnahm.  (ots)