Dossenheim: Unerlaubtes Autorennen auf Autobahn mit hoher Geschwindigkeit – Zusammenprall an der Ausfahrt

Zwei Autofahrer haben sich am Freitagmorgen gegen 8.50 Uhr auf der A 5 zwischen dem Autobahnkreuz Weinheim und der Anschlussstelle Dossenheim offensichtlich ein Autorennen geliefert. Das teilte die Polizei am Samstag mit. Demnach kam es an der Ausfahrt Dossenheim zur Kollision beider Fahrzeuge. Dabei entstand Sachschaden von rund 7.000 Euro. Nach den bisherigen Ermittlungen trafen ein 18-jähriger Fahrer eines Mini-Coopers und ein 54-jähriger Mercedes-Fahrer am Autobahnkreuz Weinheim
aufeinander. Dabei soll der Mercedesfahrer auf den linken Fahrstreifen gewechselt haben, wodurch der von hinten herannahende Mini-Fahrer von 180 km/h auf ca. 100 km/h abbremsen musste. Anschließend sollen beide hintereinander mit etwa 180 Stundenkilometern  über die Autobahn gerast sein, wobei der 54-Jährige wiederholt stark abgebremst und beschleunigt haben soll. Der 18-Jährige soll dagegen wiederholt Lichthupe gegeben und den Mercedesfahrer durch dichtes Auffahren genötigt haben. Ein Zeuge gab an, dass er auf den Standstreifen auswich, als die beiden Raser „angeschossen“ kamen. Beide an dem unerlaubten Rennen beteiligten Fahrern mussten ihre Führerscheine abgeben. (mho) Bild: Symbolbild