Eberbach: 28-Jähriger bedroht Polizisten mit Messer

Ein 28-jähriger Mann hat in Eberbach Polizisten gedroht, sie mit einem Messer umzubringen. Der Mann wurde festgenommen. Ein Richter ordnete die vorübergehende Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung an.

Wie es in einer Pressemitteilung der Polizei heißt, habe der Mann am Dienstagmittag vier Beamten des Polizeireviers Eberbach gedroht, sie umzubringen. Nachdem die Polizisten die Diensträume verlassen hatten, flüchtete der 28-Jährige. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. In der Bahnhofstraße drohte der Mann den Polizisten, sie „abzustechen“ – dabei zeigte er einen „messerähnlichen Gegenstand“, so der Polizeibericht. Später überredete eine Beamtin den Mann, den Gegenstand niederzulegen. Bei der Festnahme habe sich der Mann gewehrt. Ein Polizist wurde am Knie verletzt. Während seiner Flucht soll der 28-Jährige auch Autofahrer bedroht haben. Sie sollen sich beim Polizeirevier Eberbach melden. Das Amtsgericht Heidelberg erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Unterbringungsbefehl gegen den 28-Jährigen. (pol/rk)