Edenkoben: Elfjähriger tappt in Abo-Falle

In eine Abo-Falle tappte ein elfjähriger Social-Media-Nutzer in Edenkoben. Die Eltern sehen sich jetzt einer Forderung von 700 Euro gegenüber. Die Kripo hat nach eigenen Angaben Ermittlungen wegen Betrugs aufgenommen. Der Junge sei vermutlich bei Instagram aufgefordert worden, eine bestimmte Internetseite zu besuchen. Wenig später kam die Rechnung eines Inkasso-Büros. Wie die Polizei erläutert, versuchen Betrüger bei einer sogenannten Abo-Falle Nutzern unbemerkt Abonnements unterzuschieben. Für den Nutzer seien die anfallenden Kosten nicht ersichtlich. (mho)