Edenkoben: Falscher Telekom-Mitarbeiter war doch ein richtiger

Die Polizei zog ihre Warnung vor einem vermeintlichen Betrüger in Telekom-Uniform zurück. Der Mann hatte die Meldung über sein angeblich kriminelles Treiben mitbekommen und beschwerte sich auf der Wache. Er sei im Auftrag der Telekom von Tür zu Tür gegangen. Da in Edenkoben bald schnelleres Internet bereitgestellt werde, brauchten die Kunden gegebenenfalls neue Router. Die Falschmeldung sei für ihn sehr geschäftsschädigend.(mf)