Edenkoben: Rennradfahrer muss Katze ausweichen – Nach Sturz schwer verletzt

Weil er laut Polizei einer Katze ausweichen musste, zog sich ein Rennradfahrer in Edenkoben bei einem Sturz schwere Vereltzungen zu. Der 57-Jährige kam nach Polizeiangaben mit einem Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus. Zudem trug er eine Platzwunde am Hinterkopf davon. Wie die Ermittlungen ergaben, trug der Mann zum Unfallzeitpunkt keinen Schutzhelm. Dieser sei am Lenker befestigt gewesen. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass sich rund 80 Prozent der schweren Kopfverletzungen beim Radfahren durch das Tragen eines Helmes vermeiden lassen könnten. (mho)