Edingen-Neckarhausen: Drogen-Fahnder bei Einsatz schwer verletzt

Schwere Verletzungen zogen sich zwei Drogenfahnder bei einem Einsatz in Edingen-Neckarhausen zu. Der Polizist und seine Kollegin wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft von einem verdächtigen Rauschgifthändler unvermittelt angegriffen, sie mussten mit schweren Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus transportiert werden. Ein weiterer Beamter wurde leicht verletzt. Die Polizisten durchsuchten mit weiteren Kollegen die Wohnung zweier Brüder. Die 20 und 23 Jahre alten Männer stehen im Verdacht, in illegalen Drogenhandel verwickelt zu sein. In der Wohnung stellte das Einsatzkommando den Angaben zufolge unter anderem Kokain, Haschisch, das Dopingmittel Testosteron sowie 4000 Euro Dealgeld sicher. (mho)