Edingen-Neckarhausen: SEK-Einsatz in Gemeindeunterkunft

Wegen einer Bedrohungslage mit einem Messer in der Wohnung einer Gemeindeunterkunft in der Mannheimer Straße in Edingen-Neckarhausen wurde ein 35-jähriger Mann am Nachmittag durch Beamte des Spezialeinsatzkommandos Baden-Württemberg festgenommen Laut Polizei waren die Ordnungshüter um kurz nach halb zwei informiert worden, nachdem der 35-Jährige vor der Wohnung mit kurzen Hosen und einem T-Shirt bekleidet aufhielt und „mit einem Messer herumfuchtelte“. Beim Versuch einer Kontaktaufnahme an der Eingangstüre gegen 14 Uhr wurde ein Beamter von dem Bewohner an der Stirn leicht verletzt, der Beamte musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Anschließend verbarrikadierte sich der Mann in der Wohnung. Nachdem Versuche der Verhandlungsgruppe Mannheim, mit ihm in Kontakt zu treten, scheiterten, brach das SEK laut Polizei die Wohnungstüre um kurz nach 16 Uhr auf und nahm den Mann fest. Der 35-Jährige blieb dabei unverletzt. (pol/mj)