Einhausen: Urteil gegen Brandstifter rechtskräftig

Der Prozess gegen einen wegen schwerer Brandstiftung verurteilten Ex-Feuerwehrmann aus Südhessen wird nicht neu aufgerollt. Kurz vor dem geplanten Termin habe die Staatsanwaltschaft ihre Berufung gegen das Urteil des Amtsgerichts Bensheim wieder zurückgezogen, teilte das Landgericht Darmstadt am Mittwoch mit. Der Richter hatte den heute 20-Jährigen im April zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Der neue Prozess war für diesen Montag (21.) vor dem Landgericht geplant gewesen. Die Staatsanwaltschaft war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.
Im ersten Verfahren vor dem Amtsgericht hatte die Anklage eine Gefängnisstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten gefordert. Der junge Mann hatte das Gericht wegen der Bewährung als freier Mann verlassen
können.
Er hatte gestanden, als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr in seinem Heimatort Einhausen im vergangenen Jahr 14 Brände gelegt und dadurch auch Menschen in Gefahr gebracht zu haben. Es war ein Schaden von
mehr als 300 000 Euro entstanden.(dpa/lhe)