Einhausen: Zwei Brände von gelagertem Holz – Brandstiftung vermutet

Verletzt wurde in der Nacht zum Freitag in beiden Fällen niemand, wie die Polizei mitteilte. Zwischen den Bränden bestehe sehr wahrscheinlich ein Zusammenhang, sagte ein Sprecher. Bei einem
Brand ging eine größere Menge gespaltenes und geschnittenes Feuerholz in Flammen auf. Die Einsatzkräfte konnten jedoch verhindern, dass das Feuer einen Schuppen erfasst. Pferde wurden zur Sicherheit aus einer benachbarten Scheune gebracht – sie blieben unverletzt. Einige Stunden später brach ein Feuer in einer Gartenhütte im Ortsteil Klein-Hausen aus. Auch dort wurde Holz gelagert. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. In beiden Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus. In der Gegend gab es laut Polizei in der Vergangenheit eine Serie von Bränden in Schuppen und Holzstapeln. (dpa)