Ellerstadt: Sieben Verletzte nach Unfall auf der A650

[Bilder aktualisiert] Nach einem schweren Unfall am Autobahnende war die A650 bei Friedelsheim am Abend anderthalb Stunden gesperrt. Sieben Menschen wurden verletzt, einer davon kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik.

Nach Angaben der Polizei staute sich der Verkehr wegen des starken Besucherzulaufs zum Wurstmarkt am Autobahnende bei Ellerstadt/Friedelsheim. Ein 54-jähriger Fahrer raste mit seinem BMW vermutlich ungebremst in den Stau und schleuderte dabei einen Renault auf die linke Fahrspur, wo er mit einem VW Passat kollidierte. In dem Passat saßen fünf junge Männer aus dem Kreis Südpfalz. Der Fahrer des Renault war nach dem Unfall kurze Zeit bewusstlos und wurde per Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Alle weiteren Unfallbeteiligten kamen mit Rettungswagen zur Untersuchung in umliegende Krankenhäuser. Die Polizei schätzt den Schaden auf 40.000 Euro. Polizei und Feuerwehr leiteten den Verkehr ab Maxdorf um. Während der Sperrung staute sich der Verkehr auf mehreren Kilometern. (rk, Bilder: Polizeipräsidium Rheinpfalz)