Eppelheim: Stephanie Aeffner neue Behindertenbeauftragte

Die Sozialpädagogin Stephanie Aeffner stellt sich heute als neue Landesbehindertenbeauftragte der Öffentlichkeit vor. In der Regierungspressekonferenz in Stuttgart soll sie nach der Bestätigung der Personalie durch das Kabinett gemeinsam mit Sozialminister Manne Lucha (Grüne) auftreten. Aeffner, die im Rollstuhl sitzt, ist 40 Jahre alt, kommt aus Eppelheim (Rhein-Neckar-Kreis) und engagiert sich seit vielen Jahren für Menschen mit Behinderung. Sie folgt auf Gerd Weimer (68), der das
Amt fünf Jahre lang ausgeübt hat. Die Behindertenbeauftragte arbeitet unabhängig von der Regierung und fungiert unter anderem als Kontaktperson für Menschen mit Behinderung und deren Verbände. Die Position ist ehrenamtlich konzipiert – zum Unmut mancher Behindertenverbände. In den 44 Stadt- und Landkreisen gibt es allerdings bereits 28 hauptamtliche Behindertenbeauftragte. dpa/feh