Eppelheim: Ursache nach tödlichem Wohnhausbrand geklärt – Unsachgemäßer Umgang mit Gasflasche

Eine Gasflasche löste den Wohnhaus-Brand in Eppelheim aus, bei dem am Donnerstag ein 83-jähriger Bewohner tödlich verletzt wurde. Das ergaben die Ermittlungen der Kripo. Laut Obduktion starb der Mann an einer Rauchvergiftung. Offensichtlich habe er die Gasflasche im Keller des Anwesens unsachgemäß gehandhabt. Seine Ehefrau blieb bei der Verpuffung unverletzt. Zur Höhe des Schadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. (mho)