Eulen: Final Four-Traum ist ausgeträumt

Die Eulen Ludwigshafen haben im DHB-Pokal den Sprung ins Final Four verpasst . Der Pfälzer Bundesligist unterlag am Dienstagabend dem Ligakonkurrenten vor heimischer Kulisse in der Ebert-Halle dem TBV Lemgo Lippe mit 23:26 (9:12). Nach 20 Minuten führten die Gäste bereits mit 10:5. Doch die Mannschaft von Trainer Ben Matschke blieb dran, mehr als drei Tore Vorsprung zur Halbzeit gestatteten die Eulen Lemgo nicht. Für den Erfolg war das aber zu wenig: Lemgo gab auch nach dem Wechsel die Führung nicht aus der Hand, allen Ludwigshafener Bemühungen zum Trotz. Spannung kam kurz vor Schluss nochmal auf, als Ludwigshafen den Anschlusstreffer zum 21:22 erzielte. Bester Werfer der Eulen war Alexander Falk mit acht Toren. (wg)