Eulen: Kevin Klier bester Torhüter der 2. Bundesliga

Kevin Klier von der TSG Ludwigshafen-Friesenheim darf sich über den Titel „Bester Torhüter der Saison 2015/16“ in der 2. Handball-Bundesliga freuen – und das bereits zum zweiten Mal nach 2013/14. Der 31-Jährige, der seit 2007 das Tor „der Eulen“ hütet und damit zusammen mit Kapitän Philipp Grimm dienstältester TSG-Akteur ist, hinterließ bei den Trainern und Managern der 2. Handball-Bundesliga den bleibendsten Eindruck. Das teilt die DKB-Handball-Liga am Samstag mit.

Die Trophäe erhält Kevin Klier im Rahmen des letzten Saisonspiels seiner TSG Ludwigshafen-Friesenheim am 4. Juni beim TSV Bayer Dormagen. Gewinnen die Eulen dieses abschließende Duell gegen die Rheinländer, haben sie zumindest noch eine theoretische Chance auf den direkten Wiederaufstieg in die DKB Handball-Bundesliga. Dazu müsste gleichzeitig allerdings der HSC 2000 Coburg, der momentan Tabellenplatz 3, der zum Aufstieg berechtigt, belegt, bei seinem Gastspiel bei HF Springe patzen.

Klier war in seiner bereits neunten Saison bei der TSG Ludwigshafen-Friesenheim das Nonplusultra zwischen den Pfosten: In 35 Saisonspielen (Stand: 3. Juni 2016) parierte der 1,96 Meter große Schlussmann, der noch bis 2020 in Friesenheim unter Vertrag steht, 332 Würfe und kommt damit auf eine Quote von 33,4 Prozent gehaltener Bälle über die gesamte Spielzeit. 37 parierte Strafwürfe gehören ebenso zu den statistischen Spitzenwerten in der 2. Handball-Bundesliga, wie eine Quote von 1,5 Würfen pro Gegentor. (red)