Eulen: Niederlage in Flensburg – engagierte Leistung des Aufsteigers

Die Pfälzer verkauften sich teuer, konnten letzten Endes aber nicht verhindern, dass die Handballer der SG Flensburg-Handewitt sich zumindest für einen Tag auf den zweiten Tabellenplatz verbesserten. Die Norddeutschen gewannen am Mittwoch ihr Heimspiel gegen Aufsteiger Die Eulen Ludwigshafen mit 32:29 (16:15). Erfolgreichste Werfer der Partie waren Rasmus Lauge mit acht Toren für Flensburg sowie Denni Djozic mit sechs Treffern für Ludwigshafen.

Nach einem guten Auftakt und einer 8:4-Führung nach gut neun Minuten begann der Angriff der Gastgeber etwas zu stocken. Der beherzt aufspielende Liganeuling nutzte seine Chance und glich in der 19. Minute zum 10:10 aus. Auch eine zwischenzeitliche dreifache Überzahl nutzten die Schützlinge von SG-Trainer Maik Machulla nicht konsequent aus. Zwischen der 24. und der 41. Spielminute blieben die Eulen dann aber ohne Treffer. Die Flensburger nutzten die Gelegenheit, um vorentscheidend von 18:17 auf 23:18 zu enteilen. Der Vorsprung wurde bis auf sieben Treffer ausgebaut, ehe die Gastgeber einen Gang herunter schalteten. (dpa/wg)