Eulen: Niederlage in Melsungen

Die TSG Ludwigshafen-Friesenheim wartet weiterhin auf ihren dritten Saisonsieg. Bei der MT Melsungen unterlagen die Pfälzer am Mittwoch Abend mit 25:31. War die Partie zunächst noch ausgeglichen, zogen die Gastgeber dann doch die Zügel an und setzten sich auf 13:6 ab. Halten  konnte das Team von Trainer Michael Roth diesen Vorsprung aber erstmal nicht. Die Eulen kämpften sich wieder ran, zur Pause betrug der Rückstand nur zwei Tore – 14:16.
Nach dem Seitenwechsel zeigten die Hessen dann mehr Zug zum Tor und setzten den Aufsteiger unter Druck. Friesenheim musste die Gastgeber ziehen lassen, beim Stand von 16:27 aus Sicht der Gäste schien der Drops bereits gelutscht. Doch die Mannschaft von Trainer Thomas König kämpfte sich nochmal bis auf vier Tore ran. Gereicht hat es unterm Strich aber nicht mehr – unterm Strich geht der Sieg der MT Melsungen in Ordnung.
Eine Zusammenfassung des Spiels im RNF-Programm gibt es am Donnerstag Abend im Handballmagazin 7Meter. (wg)